Foto anklicken öffnet Diashow

Künstlerische Tätigkeit

2021
Mentor der Inszenierung „Upside Down“ – Die Welt steht Kopf. Mentor der Inszenierung „Futuropa“ über das Zusammenleben in Europa

2020
Mentor der Inszenierung „Trip Over“ – ein theatrales Roadmovie

2019
Mitbegründer von SpaceLab – ein Zentrum für experimentelles Theater im
Öffentlichen Raum im Hawerkamp Münster

2019
Kurator und Organisationsleiter der dritten Edition „Flurstücke 019“ in Münster (60 Veranstaltungen an 4 Tagen an 15 verschiedenen Orten und mit 30.000 Zuschauer*innen)

2018
Regisseur „TraumWelten“ – eine Inszenierung in der Eissporthalle von Münster – Inspiriert durch Bilder von Hieronymus Bosch und Breughel

2017
Regisseur der Stadtinszenierung „Gold-Rausch“ – 200 Jahre Schmuck- und Goldstadt Pforzheim mit über 100 Akteuren

2016
Künstlerischer Leiter der Inszenierung „Alice On The Run“ – eine Suche nach einer neuen Heimat

2015
Kurator der zweiten Edition „Flurstücke 015“ – ein Festival für Theater, Performance, Film und Projektion im Stadtraum von Münster

2015
Regisseur „Lipsias Löwen“ – ein Stadt.Fest.Spiel anlässlich „1.000 Jahre Leipzig“ unter Beteiligung von 800 Aktiven (aus den Themenfeldern Musik, Tanz, Kunst, Wissenschaft und Sport) mit 5 Paraden und einer Abschluss-Veranstaltung auf dem Augustusplatz

2014
Künstlerischer Leiter „Lost Campus“ – eine Inszenierung und Installation zum Thema Zwangsarbeit – in Kooperation mit der Villa ten Hompel, Geschichtsort Münster und der Filmwerkstatt Münster. Ein Sonderprojekt des Fonds Darstellende Künste und dem Bundesverband Theater im öffentlichen Raum zum Thema „Un-Orte“

2013
Regisseur „Traumwelten“ – eine Inszenierung zu 200 Jahre Völkerschlacht in Leipzig

2011/2012
Regisseur „Imagine Europe“ Konzeptentwicklung der Inszenierung über 200 Jahre Völkerschlacht – 100 Jahre Denkmal – eine europäische Geschichte in Leipzig (gefördert durch Creative Culture der EU)

2011
Kurator und Leiter des Internationalen Festivals „Flurstücke 011“ – Theater, Tanz, Film, Performance im Stadtraum Münster

2011
Regisseur der Produktion „Sonnambulo“ – eine Parkinszenierung inspiriert durch Gemälde von Hieronymus Bosch

2010
Künstlerischer Leiter „Hochofensinfonie“ – eine Inszenierung über Stahl, Feuer und Mensch

2009
Regisseur der Stadtinszenierung „O sonho d’Afonso“ über die Geschichte der Stadt Guimaraes, Portugal, Kulturhauptstadt Europas

2008
Regisseur der Open-Air-Inszenierung „Unter Strom“; Auftragsproduktion der EKZ Zürich mit 42 Aufführungen im Kanton Zürich

2008
Regisseur der Stadtinszenierung „AufRuhr“ für die 200–Jahr-Feier der Stadt Mülheim

2007
Regisseur der Stadtinszenierung „Quadratwurzel“ anlässlich 400 Jahre Mannheim unter Beteiligung von 150 Künstler*innen

2006
Künstlerische Leitung „Odyssee“ – eine Inszenierung über die Irrfahrt eines Theater-Regisseurs

2004
Künstlerische Leitung „Treibgut“ – eine Inszenierung über die Flut

2004
Regiesseur „Himmel + Erde“ – eine ortspezifische Inszenierung für das Zisterzienserkloster Gravenhorst

2003
Künstlerische Leitung „Helden + Köter + Fraun“ – eine Stadtinszenierung für das Kleistforum in Frankfurt/Oder

2000/2001
Regisseur „Firebirds“ – eine Inszenierung über den Traum vom Fliegen

1999 (31.12.)
Regisseur „Götterfunken“ – eine Millenniums-Inszenierung auf dem Augustusplatz, Leipzig

ab 1999
Künstlerischer Leiter Theater Titanick

1998
Regisseur „Message-in-a-Bottle …“ als Teil der „Pilgerfahrt der Kunst“ auf der EXPO ’98 in Lissabon, Portugal

1998
Regisseur der Stadtinszenierung „PAX“– 350 Jahre Westfälischer Frieden Münster

1990–1997
Schauspieler und Theater-Organisator. Schauspieler in den Inszenierungen „Titanic“ und „Troja“

1990
Mitbegründer des Theater Titanick, Münster-Leipzig; Regisseur der ersten Performance „Titanic“ in Münster, Aasee

1987 – 1989
Dozent für Visuelles Theater an der Scuola Internazionale di Teatro Roma

1986
Mitglied der Company Circo a Vapore, Rom

1985
Schauspielschule Philippe Gaulier in Paris

1982 – 1984
Mitbegründer der Gruppe „Rataplan“ – absurdes Theater

1979 – 1981
Freiwilliger Akteur des Hofmann’s Comic Teater in Unna

1973 – 1978
Studium an der Universität Münster (Kunst und Geschichte)

© 2022 Uwe Köhler